Mutanten

In meinem Stall leben Mutanten. Ich habe es lange nicht wahr haben wollen, aber nun kann ich nicht länger wegschauen.

Die meiste Zeit sehen sie vollkommen harmlos aus. Liegen zusammengekuschelt in der Ecke, sehen furchtbar niedlich aus, wenn sie versonnen auf einem einzelnen Heuhalm rum kauen und wenn man vorbei läuft schaut das ein oder andere mal neugierig über den Rand.

Aber wehe, man betritt den Stall mit einem bestimmten Eimer. Dann mutieren diese possierlichen kleinen Dinger innerhalb von Nanosekunden zu Monstern. Da wird geschubst, getreten und gebissen, sich übereinander gestapelt, randaliert und kein Millimeter zur Seite gerückt. Das Wort Raubtierfütterung würde das Bild vollkommen verharmlosen.

Wenn sie dann fertig getrunken haben, schütteln sie sich einmal und sind augenblicklich wieder zurück verwandelt in harmlose kleine Tiere.

Bis zur nächsten Fütterung 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Landleben, Tierisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mutanten

  1. handvolldackel schreibt:

    Sowas ähnliches habe ich auch zuhause. Seltsam.

  2. frauhilde schreibt:

    Das erinnert mich so ein bisschen an die Gremlins.
    Hast wohl Lämmer-Gremlins im Stall stehen. 😉

  3. handvolldackel schreibt:

    Hast du eigentlich, nur mal so gefragt, schon mal dran gedacht, dass zu filmen? Nur so eine Idee 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s