Die Sache mit der Heugabel

In unserem Stall gibt es verschiedene Gerätschaften. 2 Besen, eine Schaufel, einen Kratzer und eben eine Heu- und eine Mistgabel.

Die Heugabel wird im Allgemeinen zum Füttern benutzt, die Mistgabel um Mist und dreckiges Stroh zu entfernen. Eigentlich ziemlich logisch, oder?

Man kann beide Gabeln gut unterscheiden – die Heugabel hat 3 Zinken, die Mistgabel hat 4 Zinken.  Inzwischen gibt es noch alle möglichen anderen Formen, bei uns stehen aber die „klassischen“ Modelle. Kann man sich auch gut merken, Heu hat 3 Buchstaben, die Gabel 3 Zinken, Mist hat 4 Buchstaben und die Gabel 4 Zinken.

Und trotzdem hat in den letzten Wochen nahezu jeder zur Mistgabel gegriffen, wenn es ums Füttern ging. Ich lag etwas flach und hatte daher ausgebildete Helfer auf dem Hof – zumindest die sollten es doch eigentlich wissen, oder?

Immer wieder: nicht ärgern, nur wundern…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hilfe, Helfer!, Landleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Sache mit der Heugabel

  1. Talianna schreibt:

    Kannst ihnen ja mal eine Gabel ans Mitarbeiterklo und Klopapier neben den Teller legen, dann sehen sie’s vielleicht 🙂

  2. frauhilde schreibt:

    Jupp, einfach nicht ärgern … Das wäre die Energie nicht wert. 😉
    Irgendwann lernen die bestimmt, zwischen drei und vier zu unterscheiden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s