Bleibt alles anders (2)

Ja, hier bleibt alles anders – denn bei Familie Landei gibt es Nachwuchs. Ok, das ist nun nichts neues, haben wir doch an die 80 Geburten im Jahr 😉 aber diesmal „müssen“ wir selber ran – im Frühjahr wird es ein Minilandei geben 🙂 es bleibt also ganz viel beim alten hier – und dennoch wird es anders werden… wenn wir gerade Zeit dazu haben, freuen wir uns sehr, sind gespannt und harren der Dinge, die da kommen.

Euch allen ein schönes Wochenende!

Veröffentlicht unter Geschichten, Landleben | 8 Kommentare

Bleibt alles anders

Huhu, ist hier noch jemand? Hallo?
Tja, auch bei mir hatte das „real life“ richtig dolle zugeschlagen und wären wir beim ZDF, würde mein Jahr 2014 ein gutes Drehbuch für den Film der Woche abgeben…

Aber, wie immer: hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weitergehen. Und zwar mindestens noch 1 cm aufrechter als vorher! 🙂

Veröffentlicht unter Geschichten, Landleben | 14 Kommentare

Die Sache mit der Heugabel

In unserem Stall gibt es verschiedene Gerätschaften. 2 Besen, eine Schaufel, einen Kratzer und eben eine Heu- und eine Mistgabel.

Die Heugabel wird im Allgemeinen zum Füttern benutzt, die Mistgabel um Mist und dreckiges Stroh zu entfernen. Eigentlich ziemlich logisch, oder?

Man kann beide Gabeln gut unterscheiden – die Heugabel hat 3 Zinken, die Mistgabel hat 4 Zinken.  Inzwischen gibt es noch alle möglichen anderen Formen, bei uns stehen aber die „klassischen“ Modelle. Kann man sich auch gut merken, Heu hat 3 Buchstaben, die Gabel 3 Zinken, Mist hat 4 Buchstaben und die Gabel 4 Zinken.

Und trotzdem hat in den letzten Wochen nahezu jeder zur Mistgabel gegriffen, wenn es ums Füttern ging. Ich lag etwas flach und hatte daher ausgebildete Helfer auf dem Hof – zumindest die sollten es doch eigentlich wissen, oder?

Immer wieder: nicht ärgern, nur wundern…

Veröffentlicht unter Hilfe, Helfer!, Landleben | 5 Kommentare

Ein Fußballmärchen

Nein, Weltmeister sind „wir“ noch nicht. Aber unser Team hat gestern Fußballgeschichte geschrieben. 7:1 gegen Brasilien. Das Spiel war einfach nur unglaublich – und natürlich freut es mich, die Brasilianer haben mir dennoch irgendwann sehr leid getan. Immer wieder haben sie sich voller Leidenschaft ins Spiel gestürzt – aber Leidenschaft alleine reicht nicht und die Schockstarre kam die immer wieder durch.

Miroslav Klose hat endlich sein 16. WM Tor geschossen. Gerade für ihn wünsche ich mir, dass es am Sonntag reicht und „wir“ endlich mal wieder den Titel holen.

54, 74, 90…

Veröffentlicht unter Uncategorized | 9 Kommentare

Dackelmania!

Vor einigen Wochen war ich in Hamburg – und da durfte natürlich ein Treffen mit Cora und den Dackels nicht fehlen. War ich doch neugierig auf Dende und seinen winzig kleinen Kumpel Onno – und auf Cora natürlich auch, die mir mit ihren Posts so oft aus der Seele spricht.

Wir hatten uns in einem Park verabredet, ein Erkennungszeichen brauchten wir definitiv nicht bzw. hatte Cora ja gleich 2 Erkennungszeichen dabei :D.

Ein paar Tage vor dem Treffen hatten wir nochmal gemailt, ob das denn mit der Uhrzeit und dem Treffpunkt so hinhaut – und Cora fragte in der Mail, ob sie wohl belegte Brötchen oder so etwas mitbringen soll, damit ich nach der langen Reise, die ich an dem Tag schon hinter mir hatte, nicht verhungern müsste. Im ersten Moment wollte ich höflich dankend ablehnen – und dann hab ich gedacht: Hm, wann hat mir eigentlich das letzte Mal jemand ein belegtes Brötchen gemacht? Und zugesagt. Ehrlich: Ich habe mich darüber gefreut wie ein Schnitzel! Und lecker war es!

Am Park angekommen saß Cora auch schon mit den beiden Jungs unter einem Baum und hat auf mich gewartet – Dende hat mich begrüßt, als würden wir uns seit 100 Jahren kennen und Onno ist einfach nur winzig klein und sehr sehr süß…

Wir sind losgeschlendert und haben uns schließlich ein Plätzchen gesucht um unser Picknick zu verzehren (es gab sogar kalte Cola!) und zu plaudern – das Wetter war herrlich, die Sonne schien, es war ein schöner Wind, ganz untypisch für Hamburg 😉

Dende und Onno tobten zwischen den Stühlen rum und ich war immer schon auf dem Sprung Onno ins Wasser hinterher zu hechten – ich war mir nicht sicher, ob er nicht probieren würde, auf die andere Seite zu gelangen.

Irgendwann zogen wir weiter und machten die Parkrunde, von der Cora schon berichtet hat – ich fand das aber nicht schlimm – in so einer Großstadt kann man sich ja schon mal verlaufen 😉

Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht!

Cora, drück die Jungs von mir und danke nochmal für das Picknick!

Veröffentlicht unter Tierisch | 2 Kommentare

4:0

Was ein Auftakt. Hätte ich nicht gedacht – aber so macht das Spaß und so darf es weiter gehen 🙂

Da haben dann auch meine Tiere Verständnis für die verschobene Stallzeit 😉

Veröffentlicht unter Landleben, Tierisch, WM 2014 | Kommentar hinterlassen

Nachtschwärmerei

Die letzte Woche bin ich nicht einmal vor halb 2 ins Bett gekommen. Leider nicht weil ich Besuch hatte oder zu lange vorm Fernseher gesessen habe oder unterwegs war. Es würde jetzt mal wieder reichen…

Veröffentlicht unter Gedanken, Landleben | 10 Kommentare